Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany

Dolomitenmann 2012, 7.-9.9.2012

12.03.2015
von Oliver Bosch

Einzeldisziplin Kajak beim Dolomitenmann in Österreich, hier wurde Hannes Aigner 4. in der Kajakdisziplin (im Team 17.). Sebastian Schubert 7. (im Team 19.), Fabian Dörfler 15. (im Team 64.)

1 2 Red Bull Team
INT Hudetz Harald Profi 1 00:30:03,6
2 3 Fackelmann
INT Mruzek Kamil Profi 2 00:30:26,1
3 1 Pure Encapsulations Team
INT Schmid Gerhard Profi 3 00:30:26,9
4 15 Technika Brno Extreme A+CZE
Aigner Hannes Profi 4 00:30:49,2
7 65 Maloja Hisociety
GER Schubert Sebastian Amateur 1 00:31:07,9
00:32:44,4
15 17 Bike Shop Schmuck Anger
AUT Dörfler Fabian Profi 14 00:32:48,8

Der Kajak Bewerb in Lienz beim Red Bull Dolomitenmann zählt zu den härtesten der Welt. Zuerst muss der Athlet sprinten und die Drau durchschwimmen, bevor er dann sitzend im Boot mit einem Sprung aus 7 Metern Höhe seine Profession beginnt.
Eines bleibt immer im Kopf, die härteste Passage, der berüchtigte Iselkatarakt der schon Weltmeister und Olympiasieger abgeworfen hat, ist noch vor Ihnen.
Doch davor ist auf der Drau auch noch eine Eskimorolle zu bewältigen bevor es dann von der Drau in den Gletscherfluss Isel geht. Ausbooten, mit kalten Füßen das Boot über den Katarakt tragen, erneut einbooten und dann die schwerste Stelle vor tausenden Leuten fehlerfrei bewältigen. Sollte das gelingen, erneut ausbooten und das schwere Boot zur Übergabe tragen, erst dann sind die Qualen für den Kanuten beendet und die Hoffnungen liegen ab dann auf den Schultern des Mountainbikers.
Super, daß die Slalomkanuten auch hier im vorderen Feld mit dabei sind, Hut ab vor solch großartiger Leistung.

Fabian Dörfler

Fabian Dörfler startet mit dem Teamnamen Bike Shop Schmuck Anger/AUT als Team Nr. 17 und seine drei Teampartner sind Bergläufer Herbert Fritsch, Paragleiter Thomas Hofbauer, Mountainbiker Christian Kleinhappel.

110 Teams, 440 Sportler, 3 Elemente, 60 km Strecke und 6700 Höhenmeter gepaart mit einem harten Terrain, unberechenbaren Winden und reißenden Fluten machen den Dolomitenmann zu dem was er ist - "dem härtesten Teambewerb der Welt"! Berglauf-Paragleiten-Wildwasser Kayak-Mountain Biking

Wer ist noch vom Topp Slalomlager am Start - Dejan Kralj aus Slowenien, Herwig Natmessnig aus Österreich, Vavrinec Hradilek aus Tschechien, Sebastian Schubert aus Deutschland - letztes Wochenende waren sah man all diese noch beim Weltcup in Bratislava, nunmehr schon wieder unterwegs beim schweren Dolomitenmann und sicherlich wieder vorne mit dabei. Eine große Anzahl von Extrem Kayakern haben auch gemeldet, so z.B. die Sutton Brüder aus Neuseeland, Harald Hudetz und und..

Normalerweise sind auch die Schwabenkanuten Lukas Kalkbrenner und Jakobus Stenglein bei solch schweren Extreme Kayak Wettbewerben mit am Start, diesmal sind die beiden Wildwasserspezialisten aber beruflich eingespannt und werden erst bei der Wildwasser Extreme Sickline Weltmeisterschaft im Oktober mit dabei sein.

In der Bestenliste der TOPP 10 des Dolomitenmann aus den Jahren 1988 bis 2010 ist auch der Schwabenkanute Thomas Hilger mit sechsmaligem Sieg nicht mehr wegzudenken. Nun steht Fabian Dörfler am Start vom 7.-9.9.2012. Dieser Kajakwettbewerb zählt zu den schwersten der Welt. Sprint, Flussdurchquerung, 7 Meter Klippenstart, reißende Fluten und Aufwärtspassagen inklusive, das macht dem Schwabenkanuten aber enormen Spaß!

TOP TEN Bestenliste von 1988 bis 2010

  1. Stauder, Roland (ITA) 7 Siege
  2. Ortner, Wendelin (AUT) 6 Siege
  3. Hilger, Thomas (GER) 6 Siege
  4. Wyatt, Jonathan (NZL) 5 Siege
  5. Hudetz, Harald (AUT) 5 Siege
  6. Schmuck, Helmut (AUT) 5 Siege
  7. Pallhuber, Hannes (ITA) 4 Siege
  8. Pock, Kurt (AUT) 4 Siege
  9. Schmid, Gerhard 3 Siege
  10. Schatz, Peter (AUT) 3 Siege
  11. Hörhager, Alfons (AUT) 3 Siege

Zurück

German English