Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany

CADI & KSA

16.08.2017
von Marianne Stenglein

Eine 22-köpfige spanische Jugendbegegnung findet derzeit mit genauso vielen Jugendlichen der Kanu Schwaben statt. Sie wurden am 10.8.2017 im Augsburger Rathaus im Goldenen Saal empfangen und der neue Präsident Marc Vicente brachte ein tolles Präsent für die Stadt Augsburg aus La Seu d’Urgell mit. Beim Empfang durch den Stadtrat Dirk Wurm waren der neue Schwabenpräsident Hans Koppold, sowie der Ex-Präsident Enric Balastequi aus La Seu, der als Dolmetscher fungierte, sowohl Horst Woppowa, der langjährige bisherige Abteilungsleiter der Kanu Schwaben, gerne mit dabei.

Dirk Wurm begrüßte die Anwesenden auf Spanisch (er beherrscht die spanische Sprache recht gut) und ist überzeugt, dass einige der jungen Sportlerinnen, Sportler sicherlich bei der evtl. in Augsburg stattfindenden Kanuslalomweltmeisterschaft 2022 mit am Start sein werden und betonte seine Freude über die Begegnung und über das langjährige Engagement der Kanu Schwaben.

Die Jugendlichen erwartete wieder ein tolles Jugend-Programm – organisiert durch das bewährte Kanu Schwaben Team (sie weilen vom 8.8. bis 16.8.2017 in Augsburg) und tolle Freunde.

Peter Kreps mit seinen Mitarbeitern hat wieder ein interessantes, reichhaltiges Programm auf die Beine gestellt. Das tolle an der Jugendbegegnung sind die gewachsenen Beziehungen zwischen den Jugendlichen aber auch den Erwachsenen. Jeder den man befragte war stets begeistert von dem Jugendaustausch im August. Die Jugendbegegnungen finden seit 1993 jährlich im Wechsel statt. Seit Anbeginn des internationalen Jugendaustauschs 1993 sind dabei - Horst und Christa Woppowa, Irmi Roth, Marianne Stenglein sowie Stefan Schäfer / Kanu Schwaben. Jedoch viele weitere Kanu Schwaben sind langjährig sehr engagiert dabei und pflegen diesen internationalen

Jugendaustausch bestens, was auch Hans Koppold in seiner Rede betonte, denn ihm ist es sehr wichtig, dass er die gewachsenen Jugendbegegnungen sehr engagiert weitergepflegt werden wird mit seinem Team.

Das reichhaltige Programm beinhaltete u.a. auch eine Führung bei der AZ Augsburger Allgemeinen am 14.08.2017. Nach der Begrüßung durch die beiden Betriebsführungskräfte Friedrich Fischer und Walter Steinkohl gab es zur Einstimmung einen interessanten Film, anschließend wurde die spanisch-deutsche Jugendgruppe mit einem Rundgang durch die Technik im Medienzentrum über die spannende Arbeit bei der AZ vertraut gemacht. Man könnte meinen, Jugendliche sind hier nicht immer so ganz bei der Sache wenn es um Technik geht, aber bei dem rund zweistündigen Rundgang waren alle total bei der Sache und stellten viele fundierte Fragen. Die Dolmetscherin Evi Huss (auch eine Schwabenkanutin) kam fast gar nicht hinterher, die vielen interessanten Punkte zu beantworten, aber sie machte ihre Sache außerordentlich gut. Die Hauptinformationspunkte betrafen die Druckformherstellung, Übergang zum Leitstand, den Leitstand selbst, Versand, EasySert, Papierversorgung und vieles mehr. Die Zeit verflog um Fluge und die Gäste waren einhellig begeistert davon, in das Geheimnis des Zeitungsmachens eingeweiht worden zu sein. Übrigens, die sechs Betriebsführer bei der AZ führen jährlich ca. 5.000 Gäste durch das Medienzentrum. Tolle Sache, unbedingt sehenswert!

An Maria Himmelfahrt fand noch der LEW Cup auf der Olympiastrecke unter Teilnahme der spanischen Jugendlichen statt. Dann neigt sich die internationale Jugendbegegnung schon wieder ihrem Ende zu, ein tolles Programm (nur diesmal waren einige Tage verregnet) geht zu Ende, aber die Einladung nach La Seu d’Urgell in Katalonien fürs nächste Jahr wurde schon ausgesprochen und dies Jahr verfliegt sicherlich wie im Fluge.

Marianne Stenglein/Referentin für Presse/14.08.2017

Zurück

German English