Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany

Eine ganz heiße Nummer

09.08.2016
von Presse KSA

…und am Ende alle deutschen Boote in den Olympia-Halbfinals

Nachdem am 1. Qualifikationstag Sideris Tasiadis und Hannes Aigner souverän ins Halbfinale fuhren, machte es Melanie Pfeifer spannend! Am zweiten Qualifikationstag der Olympischen Spiele in Rio lief es bei Meli im 1. Lauf bis Tor 20 sehr gut, doch dann hieß es für die Fans Luft anhalten, denn sie verpasste das Abwärtstor 21 mitten in der Strömung und Meli gab alles – sie schaffte es die 50 Strafsekunden zu vermeiden und paddelte hoch, dies war im 1. Qualilauf Platz 15 (115,60)! Es war aber klar, dass sie sich im 2. Lauf steigern musste, um unter die Top 15 zu kommen, da 6 von 21 Booten nicht in die Halbfinals einzogen. Der zweite Lauf brachte dann die Erlösung 14. Platz im Endergebnis mit einer Gesamtzeit von 107,30 – Einzug ins Halbfinale. Sie hatte ihre Nerven im Griff, ihr Fazit: „Schon beim Hochfahren hab ich mir gedacht: oah, nee, noch einen Lauf zittern! Zwischen den Läufen war ich dann sehr, sehr nervös – am Start dann aber überhaupt nicht mehr. Wir haben ausgemacht, dass ich unten die sichere Variante wähle, das hat dann natürlich Zeit gekostet. Dadurch war das jetzt nicht der Toplauf, aber der Rest war schön und ich bin megastolz, dass ich das jetzt so runtergebracht habe“, freute sich Melanie Pfeifer über den Einzug in die nächste Runde. Die Qualifikation gewann heute Stefanie Horn für Italien, Jessica Fox (Australien) und Fiona Pennie (Großbritannien) folgten auf den Plätzen. Mit Gastgeber-Hoffnung Ana Satila (17.) und Marie-Zelia Lafont (Frankreich/16.) mussten ambitioniert gestartete Athletinnen heute bereits die Segel streichen.

Die Leipziger Weltmeister Franz Anton und Jan Benzien zogen als Vierte im Canadier-Zweier in die nächste Runde. Ein stärkerer erster Lauf brachte der deutschen C2-Crew den mit den tschechischen Kontrahenten Jonas Kaspar/Marek Sindler geteilten vierten Platz. Schnellste waren am Montag die Slowaken Ladislav und Peter Skantar, vor den Franzosen Gauthier Klauss/Mathieu Peche sowie David Florence/Richard Hounslow aus Großbritannien. Allerdings fiel bei den C2 Herren in der Qualifikation nur 1 von 12 Booten raus!

Ergebnisse

Qualifikation, Herren, Canadier-Zweier: 1. Ladislav Skantar/Peter Skantar (SVK) 100,89 (0), 2. Gauthier Klauss/Mathieu Peche (FRA) 102,43 (0), 3. David Florence/Richard Hounslow (GBR) 103,27 (0), 4. Jonas Kaspar/Marek Sindler (CZE) 103,43 (4) und Franz Anton/Jan Benzien (GER/Leipzig) 103,43 (0), 6. Luka Bozic/Saso Taljat (SLO) 105,21 (0). Damen, Kajak-Einer: 1. Stefanie Horn (ITA) 99,07 (0), 2. Jessica Fox (AUS) 99,51 (2), 3. Fiona Pennie (GBR) 100,52 (2), 4. Luuka Jones (NZL) 100,59 (0), 5. Katerina Kudejova (CZE) 102,06 (2), 6. Jana Dukatova (SVK) 102,25 (2), ... 14. Melanie Pfeifer (GER/Augsburg) 107,30 (2).

Der heutige Olympia-Zeitplan (alle Zeiten Ortszeit (MESZ-5)) / Dienstag, 9. August 2016
13:30 – 14:08 Halbfinale Herren Canadier-Einer (14 Boote)
15:10 – 15:42 Finale Herren Canadier-Einer (10 Boote)

Vamos, um 18:30  gilt`s – die Finals stehen an und die haben ihre eigenen Gesetze!
Heut muss Sideris Tasiadis im Canadier-Einer ran – Halbfinale und Finale stehen heute auf dem Zeitplan von Rio!

Sideris ist ein Sportler mit klaren Ansagen, für die Finals gilt folgende: „Ob ich nun als Erster oder als Letzter im Halbfinale paddle, ist mir Wurscht!“

Die Ergebnisse heute unter: https://www.rio2016.com/en/canoe-slalom-schedule-and-results

Der jüngste Fan war fix und foxi....

Zurück

German English