Kanu Schwaben Augsburg, Am Eiskanal 49a, 86161 Augsburg, Germany

Vorschau auf die EM in Tacen / Slowenien ab 1.6.2017

31.05.2017
von Marianne Stenglein

Am Donnerstag, 1.6.2017 beginnt für die Slalom-Kanuten des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) mit den Europameisterschaften in Tacen (Slowenien) der erste internationale Saisonhöhepunkt und die erste Standortbestimmung nach den Olympischen Spielen.

Das DKV-Team ist bereits seit fünf Tagen an der Save im Nordwesten der Hauptstadt Ljubljana vor Ort. „Wir sind extra einen Tag vor dem offiziellen Trainingsbeginn für die Teams angereist, um uns auf die nicht so einfachen Bedingungen einstellen zu können. Besonders der steile Einstieg in die Strecke stellt die Sportler doch vor eine hohe Herausforderung“, verdeutlicht DKV-Cheftrainer Michael Trummer.
Für den ersten wichtigen Wettbewerb nach den Spielen von Rio will er sein Team nicht unter Druck setzen:
„Wir sind im nacholympischen Jahr, einige unserer Leistungsträger haben ihre Trainingsumfänge nach der Olympiasaison zurückgefahren. Beim ersten großen Aufeinandertreffen müssen wir erst einmal sehen, wo wir im internationalen Vergleich stehen. Finalplatzierungen sollten schon unser Ziel sein und ganz klar – die Sportler wollen natürlich Medaillen gewinnen. Die Slowenen werden es uns auf ihrer Heimstrecke aber ganz sicher nicht leichtmachen.“

Gegenüber dem vom DKV nach den nationalen Qualifikationen nominierten Team wird es am Wochenende zwei Veränderungen geben. Lisa Fritsche wegen Krankheit und Kevin Müller (beide Halle/S.) wegen einer Verletzung können in Tacen nicht an den Start gehen. Im Kajak-Einer der Damen kommt so U23-Fahrerin Caroline Trompeter (Hanau) in Einzel und Mannschaft zum Einsatz. Die letztjährigen EM-Dritten David Schröder/Nico Bettge (Leipzig) erhalten in den Wettbewerben im Canadier-Zweier eine erneute Einsatzchance.
Die Wettkämpfe beginnen am Donnerstag und Freitag mit den Qualifikationen, am Freitagnachmittag werden in den Teamfinals die ersten Medaillen vergeben. Die Einzelentscheidungen stehen am Samstag und Sonntag an.

Das Team Deutschland für die EM in Tacen

  • Herren, Kajak-Einer: Sebastian Schubert (KR Hamm), Alexander Grimm (KS Augsburg), Fabian Schweikert (KCE Waldkirch).
  • Canadier-Einer: Sideris Tasiadis (KS Augsburg), Nico Bettge (Leipziger KC), Franz Anton (Leipziger KC).
  • Canadier-Zweier: Robert Behling/Thomas Becker (MSV Buna Schkopau), Franz Anton/Jan Benzien (Leipziger KC), David Schröder/Nico Bettge (Leipziger KC).
  • Damen, Kajak-Einer: Ricarda Funk (KSV Bad Kreuznach), Jasmin Schornberg (KR Hamm), Caroline Trompeter (SKG Hanau).
  • Damen, Canadier-Einer: Andrea Herzog (Leipziger KC), Lena Stöcklin (Leipziger KC), Birgit Ohmayer (KS Augsburg).

Zeitplan

Donnerstag, 1. Juni 2017
Qualifikation
14:00 – 14:30 Herren Canadier-Zweier, 1. Lauf
14:35 – 15:20 Damen Canadier-Einer, 1. Lauf
15:25 – 16:25 Herren Kajak-Einer, 1. Lauf
16:40 – 17:00 Herren Canadier-Zweier, 2. Lauf
17:05 – 17:30 Damen Canadier-Einer, 2. Lauf
17:35 – 18:15 Herren Kajak-Einer, 2. Lauf

Freitag, 2. Juni 2017
Qualifikation
09:00 – 09:40 Damen Kajak-Einer, 1. Lauf
09:45 – 10:25 Herren Canadier-Einer, 1. Lauf
10:40 – 11:05 Damen Kajak-Einer, 2. Lauf
11:10 – 11:35 Herren Canadier-Einer, 2. Lauf

Mannschafts-Finals
13:05 – 13:25 Herren Canadier-Zweier
13:30 – 14:00 Damen Canadier-Einer
15:05 – 15:55 Herren Kajak-Einer
16:00 – 16:40 Damen Kajak-Einer
16:45 – 17:20 Herren Canadier-Einer

Samstag, 3. Juni 2017

Halbfinale
11:05 – 12:05 Herren Kajak-Einer (30 Boote)
12:10 – 13:00 Damen Canadier-Einer (20 Boote)
13:05 – 13:40 Herren Canadier-Zweier (15 Boote)

Finale
15:05 – 15:45 Herren Kajak-Einer (15 Boote)
15:50 – 16:20 Damen Canadier-Einer (10 Boote)
16:25 – 16:50 Herren Canadier-Zweier (10 Boote)

Sonntag, 4. Juni 2017
Halbfinale
11:35 – 12:15 Damen Kajak-Einer (20 Boote)
12:20 – 13:00 Herren Canadier-Einer (20 Boote)

Finale
15:05 – 15:35 Damen Kajak-Einer (10 Boote)
15:40 – 16:05 Herren Canadier-Einer (10 Boote)

Weitere Informationen zu Sportlern, Zeitplan, Live-Ergebnissen und mehr unter https://slalomtacen.com und www.teamkanuslalom.de

Bericht vom DKV als Vorschau auf die EM in Tacen

Zurück

German English